Wir sind gefordert! Gemeinsam!

Anlässlich des dritten Lausanner Kongresses in Kapstadt 2010 hat sich die anwesende Schweizer Delegation in ihrem Schlussbericht den Auftrag gegeben, «Versöhnung und Einheit im Umgang mit Migranten in der Schweiz zu fördern: Wir betrachten Ausländer nicht als Eindringlinge, sondern suchen die Gemeinschaft und helfen bei der Integration. Insbesondere pflegen wir Gemeinschaft mit unseren fremdländischen Glaubensgeschwistern.» Dies hat die SEA.RES-Leitung dazu bewogen, die Arbeit der AGiK ...

 

Treffen für Türkischsprachige

Am heissesten Tag dieses Jahres, konnte man in Winterthur ein aussergewöhnliches Treffen erleben. Bei Temperaturen fast wie in der Türkei fand erstmals wieder seit vielen Jahren am 30. Juni ein schweizweiter Seminartag für Türkischsprachige statt. Es kamen Türken, Kurden, Aramäer, Iraner und Schweizer. Für Manche war es das erste Mal, dass sie ein grösseres christliches Treffen besuchen konnten. Sie haben gemerkt, dass sie nicht alleine sind mit ihrem Glauben an Jesus. Auf dem Programm ...

 

AGiK-Forum – ein Vorgeschmack auf den Himmel

Das AGiK-Forum ist ein spezieller Anlass. Dort treffen Schweizer und Ausländer, Pastoren und interkulturell arbeitende Leiter aufeinander. Sie bekommen neue Gedankenanstösse, tauschen sich aus und lernen neue Menschen aus anderen Kulturen kennen.

 

Weihnachten auf dem Arcasplatz

Dass man Weihnachten als Kirche auch anders feiern kann, bewies ICF Chur mit ihrer Aktion eindrücklich. Anstelle ihrer zwei üblichen Sonntagsgottesdienste in ihrer «Glaskuppla» abzusitzen, waren ihre Gottesdienstbesucher mitten in Chur auf dem Arcasplatz anzutreffen.

 

Ein Recht fast ohne Einschränkungen

In der Schweiz gibt es garantierte Missionsfreiheit. Das Problem dabei: Garantien haben meist ein Verfallsdatum. Um es gleich vorwegzunehmen: Die Missionsfreiheit ist in der Schweiz praktisch uneingeschränkt gewährleistet.

 

Vereint in Christus

Unter dem Motto "Gott ist Liebe" versammelten sich am 28. November 2011 etwa 350 Christen aus verschiedenen Kirchen und Kulturen, um gemeinsam den ersten Sonntag im Advent zu feiern und zusammen das Abendmahl zu nehmen.

 

ik-Mitarbeiter-Tag 2011

Rund 40 Personen aus diversen Organisationen wie OM, WEC, MEOS, CM etc. versammelten sich am 14. November 2011 im Kirchgemeindesaal der Kirchgemeinde Hirzenbach, Zürich. Eingeladen wurden sie, um sich mit dem Thema "Was, wenn der Erfolg ausbleibt? – Was gibt meinem Dienst wert?" auseinanderzusetzen.

 

REVISTA MUNDO GOSPEL erreicht Fusion mit dem Verband JESUS.CH und LIVENET.CH

Am Samstag, 17. September dieses Jahres wurde die offizielle Bekanntgabe der Fusion zwischen "Revista Mundo Gospel" und dem Verein "Livenet.ch / Jesus.ch" gemacht. Obwohl "Revista Mundo Gospel" noch unter der Leitung von Ricardo Serrano ist, wird sie ab sofort in die Arbeit des Vereins "Livenet International" integriert.

 

Interkulturelle Beziehungen leben

Es war wieder soweit! Das Mikado-Team, Quartierarbeit und Kindertreff (an Mittwoch Nachmittag) in Winterthur-Seen, lud zum Nachbarschaftsfest ein. Jung und Alt fand sich im Garten ein, und schon bald entwickelte sich eine lebhafte Gesellschaft.

 

Multikulti funktioniert in christlichen Gemeinden

Entgegen dem allgemeinen Trend zeigen Schweizer Freikirchen betreffend Multikulti: Es kann funktionieren. Erforderlich ist aber harte Arbeit. Dazu trafen sich kürzlich zehn Leiter aus sechs verschiedenen Kulturräumen.