- Integration beginnt hier mit einem Kaffee

Integration beginnt hier mit einem Kaffee

In Uster leben Freiwillige vor, was Fachleute und Politiker nicht so recht anzupacken wissen. Schweizer geben Ausländern Sprachkurse und helfen ihnen bei der Integration. 

 

Von Walter von Arburg

 

Uster – Dienstagmorgen. Nebel liegt  über Uster. Grau dominiert die Strassen.  Menschen hetzen zum Bahnhof. An  einem Afrikaner vorbei, der vor der Migros die Arbeitslosenzeitschrift verkaufen will. Aus einem unscheinbaren Haus im Stadtzentrum dringen durch die offene Tür Stimmengewirr und fröhliches Lachen auf die Strasse. In einem nüchternen Saal sitzen Menschen unterschiedlichster Hautfarbe in kleinen Gruppen beisammen. Kaffeekrüge und Teekannen rangeln mit Tassen, Zuckerdosen, Blumenschmuck und viel Papier um den knappen Platz auf den kleinen Tischchen. Es ist wöchentlicher Migrantentreff «Marhaba».

mehr im Tagi Bericht (als PDF im Anhang)

Sprachen