- CONFESSION - GRÜNDUNG EINER EVANGELISATIONS - SCHULE

CONFESSION - GRÜNDUNG EINER EVANGELISATIONS - SCHULE

Ein Bericht von Gabriel Häsler

Netzwerk Schweiz gründet gemeinsam mit drei befreundeten Organisationen eine Jahresschule für Evangelisation. Ziel dieser Schule ist eine professionelle und fundierte Ausbildung für angehende Evangelisten, evangelistische Gemeindemitarbeiter, Missionare im In- und Ausland und für alle, die sich im Bereich der Evangelisation berufsbegleitend weiterbilden möchten.

Das säkulare Europa lässt sich heute geistlich mit Ländern vergleichen, in denen die Menschen kaum etwas über den christlichen Glauben wissen. Unser Kontinent und insbesondere unser Land braucht leidenschaftliche Christen, welche die frohe Botschaft professionell und theologisch fundiert unters Volk bringen. Aus diesem Grund haben wir uns mit EE-Schweiz, ISTL International und Swiss Emotion zusammengefunden um die Evangelisationsschule Confession ins Leben zu rufen. 
Die Studenten erwartet ein Mix aus relevanten Fächern wie z.B. Theologische Grundlagen, die Geschichte der Evangelisation, Apologetik, Evangelistischer Gemeindebau, Dogmatik, evangelistische Predigt und viele mehr. Unterrichten werden grundsätzlich nur Lehrer, 
welche selber als Evangelisten tätig sind. Neben den theologischen Fächern ist es uns ein starkes Anliegen die Studenten in diesem Studienjahr auch praktisch zu fördern und zu inspirieren. So muss Beispielsweise jeder Student parallel zur Schule in einem evangelistischen Dienst mitarbeiten. Interessierte Studenten erhalten die Möglichkeit als Praktikanten in den Trägerorganisationen mitzuarbeiten und so vor Ort zu lernen. 
Die Schule startet im September 2012. Persönlich bete ich, dass durch Confession neue John Wesleys, Billy Grahams oder Reinhard Bonnke`s aufstehen werden. Unser Land braucht es!

Die Schulleitung v.l.n.r. : Helmut Kuhn - EE Schweiz // Reto Pelli - Swissemotion // 
Heinz Strupler - ISTL // Stefan von Rüti - ISTL // Gabriel Häsler - Netzwerk Schweiz
Confession_Schulleitung

 

 

Quelle: www.netzwerkschweiz.ch

Sprachen