Ein Meilenstein in der interkulturellen Kinder- und Jugendarbeit

Der AGiK Newsletter ist viersprachig. Meine bevorzugte Lesesprache für diese Ausgabe:
de de en en fr fr es es

Bitte ändert mein AGiK Newsletter Abonnement für auf:
English  Deutsch  Français  Español 

 


Liebe Freunde

Wussten Sie von Migrationskirchen in der Schweiz, die mit 30 Kindern und Jugendlichen Sonntagschule, Taufen, Camps und andere Aktivitäten durchführen? Oder dachten Sie, dass sich die Arbeit mit Kindern und Teenagern in internationalen Gemeinden oft schwierig gestaltet? Beides ist richtig.

Zum dritten Mal haben sich anfangs September Delegierte von Kinder- und Jugendverbänden wie auch Interessierte und Engagierte im Bereich junge Migranten zum Jahrestreffen von Kids & Youths interkulturell in Aarau getroffen. Neu dabei waren dieses Jahr auch Vertreter von Migrationskirchen, die sich in ihren Gemeinden für Kinder und Teenager engagieren. Vertreter der eritreischen, afrikanischen, tamilischen und spanischen Gemeinde haben von ihrer Situation berichtet und dabei den Delegierten der Verbände ein neues und bis anhin kaum beackertes Feld vor Augen geführt. Während sich viele Leiter der Migrationskirchen Schulungen bzgl. der Kinder- und Jugendarbeit wünschen, wurden aber auch Angebote seitens der internationalen Gemeinden gemacht: „Wir können für eure Jugendlichen Auslandeinsätze in Sri Lanka organisieren.“

Im gemeinsamen Austausch wurde der Vorteil von zweisprachigem Sonntagsschulunterricht (Muttersprache und Deutsch) wie auch eine mögliche Zusammenarbeit von Verbänden, lokalen Kirchen und Migrationskirchen besprochen. Dabei ist ein Wunsch bereits umgesetzt worden: Anfangs November hat Kinder im Fokus (KIFO) ihre Konferenz mit Übersetzung angeboten; in Tigrinya, Spanisch, Französisch und Tamilisch. Natürlich haben sich auch Teilnehmer des Jahrestreffens darüber gefreut und sich angemeldet.

Wir freuen uns, dass an diesem Tag ein erster Meilenstein gelegt worden ist zu einem gemeinsamen Auftrag an den Kindern und Jugendlichen in der Schweiz. Kids & Youths interkulturell setzt sich dafür ein, dass junge Migranten den Glauben an Christus neu entdecken können und Leiterinnen und Leiter in dieser Arbeit unterstützt werden.

Anna Degen
Leiterin Kids & Youths interkulturell und Mitglied des AGiK Leitungsteams
http://agik.ch/kidsnyouths


News aus dem Leitungsteam

 Neuer Name

Nach dem Aufruf im letzten Newsletter und dem Ablauf der Frist Ende Oktober haben wir eine Anzahl interessanter und origineller Vorschläge erhalten. Wir danken allen die sich beteiligt haben vielmals für ihren Einsatz und ihre Mühe. Wie der neue Name heissen wird hat das Leitungsteam noch nicht entschieden. Wir denken, dass das Wort „interkulturell“ (entsprechend dem bisherigen „ik“ in AGiK) in  irgend einer Form im Namen enthalten sein wird. Dieses Wort ist auch gut in andere Sprachen übersetzbar.

Koordinationsstelle

Wir sind mit Interessenten für die Koordinationsstelle (Teilzeitpensum) in Kontakt. Parallel zur Suche einer Person beschäftigt uns die Frage der Finanzierung dieser Stelle. Wir hoffen, zusammen mit Partnern, weiteren Sponsoren und einem persönlichen Unterstützerkreis eine Lösung zu finden.

ik-Mitarbeiter-Tag

Beim Erscheinen dieses Newsletters wird der ik-Mitarbeiter-Tag vom 19. November in Bern bereits Geschichte sein. An diesem Tag haben alle diejenigen, die teil- oder vollzeitlich in einer christlichen interkulturellen Aufgabe tätig sind, Gelegenheit, ihre Aufgabe zu reflektieren und sich gegenseitig besser kennen zu lernen. Dadurch erhoffen wir uns eine Dynamik im interkulturellen christlichen Dienst, welche auf gemeinsamen Ressourcen beruht, Ressourcen, die zur Verfügung gestellt werden und Ressourcen, die in Anspruch genommen werden. Dieser Tag wurde erstmals zweisprachig Französisch-Deutsch durchgeführt.

Celebration

Am 25. April 2015 wird in Bern die nächste Celebration stattfinden. Genaue Informationen dazu werden zu gegebener Zeit folgen. Die Celebration will ein Ausdruck des internationalen Leibes Jesu in der Welt und in der Schweiz sein. Ein interkulturelles und internationales Team bereitet die Celebration vor. Bitte reservieren Sie bereits jetzt dieses Datum.
Ich danke allen Newsletter-Empfängern für ihr Interesse und bin gerne bereit, Fragen zur Thematik zu beantworten.

Mit freundlichen Grüssen

Martin Saegesser
Leiter AGiK ad interim
martin.saegesser@meos.ch